RSS
f
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Berichte > Neues Dienstauto für Bgm. Preuner
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Neues Dienstauto für Bgm. Preuner

19.12.2017Demokratie: Verwaltung | Planung: Verkehr

GR Ingeborg Haller: „Bgm. Preuner bestellt sich ein neues Dienstauto - das ist Retro-Politik pur “

Anstatt den von der ÖVP so oft propagierten neuen Stil zu leben und  sich gemeinsam mit den anderen Regierungsmitgliedern die Regierungsfahrzeuge aufzuteilen, bestellt sich Preuner gleich ein neues Dienstauto. Das ist eine antiquierte Retropolitik.

„Zwei Autos für die Stadtregierung sind genug", sagt Ingeborg Haller, Gemeinderätin der Bürgerliste/DIE GRÜNEN, die schon seit Jahren eine Poollösung fordert.  „Man hätte das bisherige Dienstauto von Bgm. Schaden ersatzlos zurückgeben und die verbleibenden 18 Monate bis zur Neuwahl nützen können, um endlich die längst überfällige Poollösung auszuprobieren", ist Haller überzeugt.

Sie verweist auch darauf, dass Stadtrat Padutsch seit jeher auf einen eigenen Dienstwagen verzichtet. Das Fahrrad, die Benützung von Öffis und Taxis, aber auch das zu Fuß gehen,  haben sich als probate Fortbewegungsmittel von A nach B auch für Bürgermeister und Stadtregierungsmitglieder  bewährt.

Auch dass das neue Dienstauto von Preuner auch noch billiger sein soll, kann Haller nicht  nachvollziehen. Sie wird daher in diesem Zusammenhang eine eigene Anfrage an den Bürgermeister richten.

„Eigentlich schade, dass der neue Bürgermeister nicht von sich aus, auf das längst überholte und antiquierte Privileg eines eigenen Dienstautos verzichtet und quasi als eine der ersten Amtshandlungen gleich einmal einen neuen Wagen bestellt. Ist das der neue Stil?", fragt Haller enttäuscht.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Berichte > Neues Dienstauto für Bgm. Preuner
RSS
f