RSS
f
Startseite > Standpunkte > Soziales > Soziales - SeniorInnen & Generationen
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Soziales - SeniorInnen & Generationen

Im Jahr 2040 wird es fast zwei Drittel mehr Seniorinnen und Senioren geben als heute. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung nimmt stetig zu.

Mit steigendem Alter erhöht sich die Pflegebedürftigkeit der Menschen. Die Bewältigung dieser Pflegebedürftigkeit wird eine der großen Herausforderungen an unsere Gesellschaft. Die Kosten explodieren und die Sinnhaftigkeit großer Anstalten wird immer mehr in Frage gestellt.

Jeder zweite Heimplatz in Senioren- und Pflegeheimen wird aus der Sozialhilfe unterstützt. Ca. € 20 Mio. Sozialhilfe gehen in den sog. geschlossenen Bereich.

Gleichzeitig sind ältere Menschen heute so gesund und aktiv wie nie zuvor. Die daraus resultierenden Potentiale, die heute noch kaum thematisiert werden, müssen für die Gesellschaft entdeckt und positiv genutzt werden.

Eine zukunftsweisende und finanzierbare Seniorenpolitik muss den Ausbau der mobilen Dienste forcieren, mit dem Ziel, dass die Einweisungen in Pflegeheime nur mehr für schwerst pflegebedürftige Menschen erfolgen muss und dass soweit als möglich Pflege und Aufenthalt zu Hause möglich ist.

Dazu muss aber auch die Mobilität der SeniorInnen erhalten und gefördert werden, wie z. B. mit dem Einbau von Liften in städtischen Wohnhäusern, wie bereits erfolgreich von der Bürgerliste gefordert.

Als passende Betreuungsformen für ältere Mitmenschen gilt das Betreute Wohnen. Die Fertigstellung des Hauses Radauer für betreutes Wohnen und das in Realisierung begriffene Seniorenhaus Lehen mit einem Tageszentrum und betreutem Wohnen im angeschlossenen Wohngebäude sind Ergebnisse der konsequenten und zähen Forderungen und Verhandlungen Bürgerliste.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Standpunkte > Soziales > Soziales - SeniorInnen & Generationen
RSS
f